Das ideale Ausflugsziel an der Nordsee

Cafe • Ausstellungen • Verkauf, Museum Gauß & Co.





Das nördlichste Café auf der Halbinsel -

Gauß-Café und Museum im Kulturhaus am Wattenmeer

Im Zentrum des historischen Wurtendorfes Langwarden - ein kleiner Ort an der Nordsee zwischen dem Jadebusen und der Wesermündung - liegt 100 m von dem Friesenhügel und der Kirche entfernt das geschichtsträchtige Haus. Es war schon immer ein Gasthaus und im Sommer 1825  war der Ort eine der Stationen, die Carl Friedrich Gauß für die Vermessung des Königreiches Hannover und der Welt ausgewählt hatte. Und weil dieses Universalgenie mit Weltruhm und sein Dreiecksnetz mit dem Vermessungspunkt Langwarden auf dem früheren 10-DM-Schein abgebildet war, erlangte dieser Ort nationale Bedeutung.

Jetzt lebt Gauß (1777 bis 1855), der überragende Wissenschaftler auf den Gebieten der Mathematik, Physik, Astronomie und eben der Landesvermessung in Langwarden wieder auf. Langwarden war bei der Gauß`schen Triangulation Vermessungspunkt 1. Ordnung: von der Kirche aus wurde die Winkelmessung zu fünf Orten ausgeführt.

Der Kartograph Michael Remmers und seine Ehefrau Magdalene erwarben das bereits dem Verfall preisgegebene um 1800 auf einem 250 Jahre alten Gewölbekeller erbaute Landhaus und restaurierten die Ruine umfangreich. Das Haus stand lange leer und war in einem erbärmlichen Zustand. Eine Grundsanierung war notwendig, u.a. musste der Dachstuhl komplett erneuert werden. Mit Hilfe von fleißigen Handwerkern aus der Region ist es gelungen das Haus in gut 3-monatiger Arbeitszeit vor dem Verfall zu retten.

Wir eröffneten im Juni 2016  ein modern eingerichtetes Café mit leckerem Kuchen und vielfältigen Kaffeespezialitäten sowie ein kleines Museum „Gauß & Co.“ zur Vermessung und Kartographie. Gauß in Lebensgröße empfängt den Gast und Besucher. Jedes Jahr wird ein Gaußtag veranstaltet. Alles wurde komplett privat ohne jegliche Zuschüsse finanziert.

Für Gruppen gibt es spezielle Angebote (nicht nur zur Kaffeezeit) und auf Wunsch Führungen zu Gauß, zur Vermessung und zur Kartenherstellung vom 17. Jahrhundert bis in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts.


Magdalene und Michael Remmers





Tel. 04733 - 917 55 55 oder 0163 - 57 00 555